Hat man ein Geschäft und ein Unternehmen und will sein Geschäft expandieren, dann sollte man über die Eröffnung eines Webshops nachdenken. Hier wollen wir nun zunächst klären welche Vorteile sich durch einen Webshop ergeben und wie man diesen erstellen kann auch ohne große IT-Kenntnisse.

Was bringt mir ein Webshop?

Vor allem bringt er einem neue Kunden, die so nicht auf das eigene Geschäft aufmerksam geworden wären. So kann man eine ganz neue Kundengruppe ansprechen und seinen Absatz steigern. Zudem kann man, wenn man sich nur auf seinen Webshop konzentriert, auch von daheim aus arbeiten und muss sich nur um die anfallenden Aufträge kümmern.

Wie erstelle ich einen Webshop?

Ist man ein Expert im Bereich IT, dann wird man sich selbst einen Webshop zusammenbasteln können, doch da die meisten Geschäftsleute nicht über das nötige Wissen oder die nötige Geduld für so ein Vorhaben besitzen, gibt es auch genügend käuflich erwerbbare Shopsysteme.

Diese beinhalten einen kompletten Webshop, den man meist nur noch an sein eigenes Geschäftsmodell anpassen muss. So kann man das Farbschema ändern und muss noch Werbetexte, Produktbeschreibungen und Bilder einfügen. Ist man nun fertig mit der Vervollständigung des Webshops, braucht man natürlich noch eine freien Domainnamen und muss auf seine Seite aufmerksam machen. Der beste Webshop wird einem nichts bringen, wenn ihn niemand besucht. Deswegen muss man auch darauf achten, dass die eigene suchmaschinenoptimiert ist. Im Detail bedeutet dies, dass man darauf achten muss bestimmte Keywörter auf seiner Seite zu nutzen, damit die Seite in Suchmaschinen wie Google gefunden wird und so die Chance größer ist, dass sie angeklickt wird. Natürlich kann man auch externe Unternehmen damit beauftragen die Suchmaschinenoptimierung der eigenen Seite zu verbessern und so ein besseres Ranking bei den großen Suchmaschinen zu erhalten.

Man sieht auch mit wenig IT-Wissen ist es möglich leicht einen guten Webshop zu erstellen und ihn in Betrieb zu nehmen.